Der Weg der Hirten

Siehe Karte im Vollbildmodus | Laden Sie die Route in KML / GPX

Umriss

Auf der Straße von Livadia aus, startet unsere Tour auf einer Höhe von 1.300 m. An der Grotte von Migerou befinden sich die Quelle des Lagkou und auch das Denkmal der Opfer von Milopotamion, die während der deutschen Besatzungszeit von deutschen Truppen am 03.-05.September 1943 hingerichtet wurden. Wir wandern in Gournolakko zur der Kirche des Heiligen Geistes auf 1250 m. Danach gehen wir auf vergessenen, rauen und unbetretenen Pfaden hinab und genießen die wilde Schönheit der kretischen Natur. Inmitten der Landschaft der Talea Berge und des Milopotamos sehen wir die alten Mitata (Schutzhütten) & Zisternen. Wir überqueren kleine Hochebenen, und spazieren zwischen Eichen und Ahornbäumen. Nach Kraniotiko, erreichen wir auf 848 m Aori. Im „Haus des Hirten“ sehen Sie am Tirokomisi, wie der Käse hergestellt wird. Bei hauseigenem Wein genießen Sie das „Livadiotiko“ Menü. Von hier aus führt der Weg hinunter auf 650 m nach Krana.

Von hier aus führt der Weg runter nach Krana auf 650 m.

Kurszeiten: 4-5 h
Schwierigkeitsgrad: 1/5

Auf der Strecke Heraklion Wandergruppe am 2015.04.26
Alexander Klados

TOP